Innovative Technologien/ Pilotprojekte Innovative Technologien/ Pilotprojekte 
Startseite  >  Freizeit & Bildung  >  Innovative Technologien/ Pilotprojekte

Solare Trinkwasseraufbereitung

solare Trinkwasseraufbereitungsanlage als Demonstrationsanlage in der Energielandschaft Morbach (bei der Photovoltaikanlage)
Trinkwasseraufbereitung in der Energielandschaft Morbach

Solarenergie kann neben der Erzeugung von Wärme und Strom auch für die Trinkwasseraufbereitung genutzt werden. Hierzu wurde von der Firma RSD Rosendahl Systems GmbH in den vergangenen 20 Jahren unterschiedliche Systeme entwickelt.

In der Energielandschaft Morbach werden zwei Systeme vorgestellt:

Kombination Solarthermie / Photovoltaik

In einer Kombination von Photovoltaik und Thermischer Solarenergie wird Rohwasser zu Trinkwasser aufbereitet: Die Aufbereitung (Destillation) verläuft in einem einstufigen Verfahren, in dem eine bestimmte Rohwassermenge über eine Rinne auf ein schwarzes Absorbervlies sickert. Dieses ist langfristig UV-beständig und lebensmittelecht. Durch Sonnenenergie erwärmt sich das durchfeuchtete Vlies auf Temperaturen von 80 - 90 °C. Etwa 50 % der Rohwassermenge verdampfen und kondensieren auf kürzestem Weg unter der kühleren Glasabdeckung. Das Kondensat bzw. das Trinkwasser wird aus dem Kollektor geleitet. Das restliche Rohwasser wird unter der Kondensatrinne aufgefangen. Es trägt Schmutzpartikel und Salze aus dem Kollektor. Auf dem Weg durch den Kollektor wird das Trinkwasser hygienisiert. Dafür sorgen die UV-Bestrahlung (UV-Entkeimung) und die hohe Betriebstemperatur. Eine Wärmeisolierung verhindert Energieverluste durch den Kollektorboden. Die Menge des zugeführten Rohwassers muss auf die Menge der Sonneneinstrahlung abgestimmt werden, damit der Kollektor optimal arbeiten kann. Hierzu ist im System ein elektronisches Steuerungsgerät eingebaut, das den Zufluss des Rohwassers reguliert. Dieses Gerät sowie die Wasserpumpe wird über eine Solarzelle betrieben und ist somit von externer Energiezufuhr unabhängig. Die Lebensdauer dieser Kollektoren wird vom Hersteller mit 20 Jahren angegeben.

Trinkwasseraufbereitung durch Blockgerät

Auch die größeren Blockanlagen funktionieren vollständig mit Solarenergie: Hier wird das Rohwasser durch unterschiedliche Filtersysteme (Watte, Stoff, Aktiv-Kohle) geleitet und von Schmutzpartikeln gereinigt. Durch eine UV-Lampe wird dieses gereinigte Wasser entkeimt. Diese Anlagen haben eine deutlich höhere Leistung und können 400 Liter Rohwasser pro Tag zu Trinkwasser aufbereiten.

Blockgerät mit Kohle- und UV-Filter in der Energielandschaft Morbach

  • Blockgerät mit Kohle- und UV-Filter
  • Blockgerät mit Kohle- und UV-Filter

Einsatzgebiet

Der Verein Mali-hilfe e.V. hat mit mehreren Benefizveranstaltung in Morbach im Jahre 2005, 2007 und 2008 Geld für mehrere Anlagen gesammelt, die seit 2006 in Mali zum Einsatz kommen (www.mali-hilfe.de).

In Puerto Rico sind bereits zahlreiche Anlagen installiert und tragen dort zur Trinkwasserversorgung bei. Im Katastrophengebiet der Tsunami-Flutwelle Ende 2004 stattete der Solarverein Berlin e. V. das Dorf Beruwala in Sri Lanka mit einer solchen Anlage aus.

Die Kollektoren können für einzelne Familien, für ganze Dörfer, wie auch für ganze Unternehmen die Trinkwasserversorgung sicherstellen. Die Kollektoren produzieren am Tag zwischen 5 Liter und 75 Kubikmeter klares Trinkwasser.

Auf dem Gelände der Energielandschaft Morbach können die beschriebenen Anlagen in Funktion besichtigt werden.