EU-Projekt ZECOS EU-Projekt ZECOS 
Startseite  >  Freizeit & Bildung  >  EU-Projekt ZECOS

Internationales EU-Projekt ZECOS

ZECOS - Entwicklung und Einführung eines kommunalen Null-CO2e-Zertifikate-Systems als Werkzeug für nachhaltige Kommunen und Regionen.

Dies ist der ausführliche deutsche Titel des EU-Projektes ZECOS, an dem die Gemeinde Morbach teilnimmt. Das Projekt, welches über das INTERREG IVB North-West Europe Programm gefördert wird, beinhaltet die Entwicklung eines mehrstufigen Null-CO2e-Emissionen-Zertifikatesystems zur Standardisierung und offiziellen Anerkennung Europäischer Null-CO2e-Emissions-Kommunen (CO2e = CO2-Äquivalente).

Aufgaben des Projektes:

  • die systematische Erfassung der Potenziale für erneuerbare Energien sowie der Energieeffizienspotenziale (Energieeinsparungspotenziale) in den Partnerkommunen, sowohl für gemeindliche Liegenschaften als auch für Bürger,
  • Berechnung energie- bzw. Treibstoffbedingter Geld(ab-)flüsse sowie der Möglichkeit regionaler Wertschöpfung,
  • die Erstellung und Umsetzung von Masterplänen mit Unterstützung unterschiedlicher Finanzierungsmodelle,
  • Aufbau von Akteursnetzwerken, Erstellung von Schulungsprogrammen,
  • Umsetzung kommunaler Projekte zur CO2e-Reduktion,
  • Entwicklung einer europaweit einheitlich standardisierten Zertifizierungsmethodik zur Einsparung von Treibhausgasen; Test des Zertifikatesystems in den Partnerkommunen, 
  • Unterstützung von Kommunen bei "Grünen Investitionen" (innovative Finanzierungsmodelle, Kooperation mit regionalen Banken, inklusive kommunaler Einstieg in den Emissionshandel)
  • Verankerung des Zertifikatesystems durch Beratung der Politiker auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene.

Das Projekt unter Leitung des IfaS wird durch Hochschulen aus Deutschland, Belgien und Irland sowie dem TÜV Rheinland wissenschaftlich gelenkt und begleitet. Weitere Projektpartner sind neben der Gemeinde Morbach die Städte Peterborough und Northamptonshire aus England, Balinagran (Irland) und Serraing (Belgien). Daneben sind die EART (DE), Arebs (BE) sowie MosArt (IE) Projektpartner.

Für die Gemeinde Morbach wurde eine Stoffstrom- und Energieflussanalyse durchgeführt, basierend auf einer ausführlichen Datenabfrage (Datenbestand der Gemeinde, RWE, BAfA etc.) sowie der Nutzung statistischer Daten. Diese Analyse beinhaltet Daten zu öffentlichen Gebäuden, privaten Haushalten, Industrie und Gewerbe sowie Verkehr. In einem weiteren Schritt wurde der jährliche Geldabluss (cash-outflow) aus der Gemeinde für Energie und Treibstoffe ermittelt sowie eine CO2-Bilanz erstellt. Durch eine Potentialanalyse wurden die theoretischen Möglichkeiten der Effizienssteigerung sowie der energetischen Nutzung von Wind, Sonne, Biomasse, Erdwärme und Wasserkraft in der Gemeinde Morbach ermittelt.

Unter Beachtung bestehender Restriktionen, Naturschutzbelangen, der aktuellen Gesetzgebung sowie politischer Belange wurde letztlich eine Masterplan entwickelt, in dem praktische Projekte zur CO2-Minderung aufgeführt wurden, die in den nächsten Jahren in der Gemeinde Morbach durchgeführt werden sollen.

Weiterhin wurden im Rahmen des Projektes mehrere Workshops (ZECOS, Windkraft, Nahwärme, Effizienssteigerung / Dämmung, Finanzierungsmöglichkeiten) durch die Gemeinde mit externen Experten veranstaltet.

Zur praktischen Erprobung (Umsetzung kommunaler Projekte) wurde im Rahmen des ZECOS-Projektes in Morbach eine neue Holzpellet-Heizungsanlage in der Grundschule Morbach geplant und umgesetzt, welche über eine Nahwärmeleitung die Schulsporthalle, ein gemeindliches Wohnhaus sowie den nahe gelegenen Kindergarten Morbach versorgt. Das Projekt wird zu 50% durch die EU gefördert. Das Nahwärmenetz wurde im September 2014 fertig gestellt. Durch die Nutzung von Holzpellets anstatt Heizöl wird mit diesem Projekt jährlich 100 Tonnen CO2 eingespart und alleine durch den Kauf der Brennstoffe regionale Wertschöpfung ermöglicht.
Weitere Projekte der teilnehmenden Kommunen sind E-Mobilität und PV (Belgien), Biomasseheizanlagen (Miscanthus; England) oder Planungen zur Windkraft (Irland).
Der CO2e-Manager des ZECOS-Projektes für Morbach ist Herr Michael Grehl (siehe Kontaktformular).

 INTERREG IVB NWE
229H-ZECOS

Konsortiumstreffen 2012 in Belgien / Serraing